Sie sind hier: Home

Am Sonntag 11. Dezember findet der letzte Lauf zur Clubmeisterschaft des RC Land Heilbronn und RCMSC Greuthof statt




 


 
Herzlich Willkommen auf der
 
 
 Homepage des RC Land
 
 
Heilbronn e.V.




Infos zur Vereinsmeisterschaft RC Land Heilbronn / RC MSC Greuthof

Vereinsrennen Lauf 7  November 2016

Nachdem die Outdoor-Saison 2016 nun beendet war zog der Tross des Vereinsrennens nun wieder in das frisch aufgehübschte RC-Land Heilbronn ein um auf dem neuen Layout um die besten Rundenzeiten zu feilschen. Wie immer beim Vereinsrennen ohne Wetterrisiko war das Haus gesund voll und alle waren bester Laune. Die Vorläufe liefen souverän ab und trotz sportlicher Auseinandersetzung und Ehrgeiz blieb der Spaß doch im Vordergrund.

Der Gripp auf dem relativ neuen Layout wurde immer besser und die Rundenzeiten auf dem flüssigen Kurs immer besser.

Nach einer gepflegten Mittagspause mit Bubis hausgemachten Gulasch und Baguettes “pikant“ wurden die Finalläufe gestartet.

In den B-Finals TW-Standard wurde hart aber fair gekämpft und es war spannend bis zur letzten Runde mit vielen Positionswechseln. Am Ende konnte Martin Kirchner das bessere Ende für sich verbuchen ,gewann das B-Finale und verwies Carsten Wolf und Christian Herzog auf die Plätze zwei und drei.

Bei den A-Finals TW-Standard fuhr Louis 3 mal einen Start-Ziel-Sieg heraus. Allerdings bekam er im letzten Rennen noch starke Störungen die, wie sich bei der Fehlersuche herausstellte, durch ein abgebrochenes Antennenkabel im Empfänger herrührte. Patrick konnte sich den zweiten Platz sichern vor dem wieder ins Hobby eingestiegenen Andreas Herklotz.

In der Klasse Gentlemen wurde nicht immer Gentlemen-like gefahren und es gab einige Abflüge. Mauro konnte sich am besten durchsetzen und setzte seine Siegesserie auch bei der Indoor-Saison fort. Er blieb in der Tages-Endwertung vor Hilbert Schneider und Carsten Schneider.

Bei den TW-Modified siegte Stefan Hannauer dreimal souverän vor Bastian Rosenauer der auch schon längere Zeit kein Kurzstreckenrennen mehr gefahren war sich aber mit dem zweiten Platz gekonnt zurückmeldete.

Bei der Klasse Formel 1 ließ Chris Grenz vom Verein aus Leonberg keinen Zweifel an seiner Performance aufkommen und gewann dreimal souverän. Für Hilbert Schneider und Ute Menda blieben nur die Plätze 2 und 3.

In der schnellen Klasse 1:12 ließen es die drei üblichen Verdächtigen Hartmut, Alex und Rene wiedermal  richtig krachen. Rene und Alex wurden allerdings vom Gruppenältesten Hartmut auf der neuen Strecke abgehängt, hatten aber trotzdem ordentlich Spaß.

 

Robby Kretschmer


 

Statistiken